Improve your Quality

Galgenberg-Festival 6. und 7. August

20 Jahre Galgenberg Festival
2-Tage Musik-Festival am alten Gaskessel in Aalen
Mit dem bekannten und beliebten Vereinsorchester DIE AALEN ALL STARS, I-Fire, Riders Connection und Norbert Schneider.  

Das IFO Institut für Oberflächentechnik unterstützt gerne die Kulturfreunde Galgenberg. Weitere Infos und Tickets sind erhältlich unter www.galgenberg-festival.de

IFO erweitert Präsenz im Ausland

Das Gmünder IFO Institut für Oberflächentechnik hat in China/Hangzhou seinen Standort ausgebaut und dort ein neues Labor mit 1.000m2 Fläche eröffnet. Ein wichtiger Schritt für die im Verbund arbeitenden Unternehmen IFO, Laborkompetenzzentrum und Inspektionen, und QUBUS, Ingenieurdienstleister für Oberflächentechnik, aus Schwäbisch Gmünd. Um für die Kunden aus China und dem asiatischen Markt auch Vor-Ort-Service und ein einzigartiges Expertennetzwerk rund um die Oberflächentechnik anbieten zu können wurde der Bau 2019 begonnen und nun der Betrieb aufgenommen.

Die Pressemitteilung können Sie hier lesen.

Qualität sichern_DIN EN ISO 12944

Wie Anwender von Flüssiglacken eine geprüfte und zertifizierte Sicherheit gem DIN EN ISO 12944 im Beschichtungsprozess erzielen.

Wie lange hält der Korrosionsschutz auf meiner lackierten Stahlkonstruktion, dem lackierten Maschinenbauteil oder z.B. im Schienenfahrzeugbau an? Sieben Jahre oder mehr als zwanzig Jahre? Eine wichtige Frage für Bauherren oder Investoren. Damit das nicht reine Glückssache bleibt, ist es gut, dass es dafür Regelungen gibt, die Standards schaffen und Abläufe festlegen. Beschichtungsunternehmen, die Flüssiglacke einsetzen, können sich mittlerweile nach EN ISO 12944 zertifizieren lassen und die Einhaltung der Standards entsprechend nachweisen.

Mehr dazu im Artikel der besserlackieren hier

Ihre Ansprechpartnerin:

Ute Brunner-Bäurle
Bereichsleiterin Zertifizierungsstelle
+49 7171 10407-22
brunner-baeurle[at]ifo-gmbh.de

Lackierprozesse richtig planen

Es ist die Vielfalt an Möglichkeiten, welche die überwiegend maschinenbaugeprägten In-house-Beschichter bei der Planung und Implementierung neuer Lackierprozesse vor große Herausforderungen stellt. Die Lackierprozessplanung beginnt daher bereits bei den hauseigenen sowie kundenseitigen Produkt- und Fertigungsspezifikationen. Bestehende Spezifikationen müssen gesichtet und geprüft werden. Grundsätzlich ähneln sich Kundenspezifikationen innerhalb der jeweiligen Anwendungsgebiete, wobei es dennoch Unterschiede gibt.

Lesen Sie mehr von der ersten Beschichtungsidee zum qualifizierten Prozess hier im Beitrag (Erschienen in der besser lackieren).

 

Ihre Ansprechpartner:

Rainer Göpfrich (+49 7171 1040829. rainer.goepfrich[at]qubus.de

Jörg Bihlmaier (+49 7171 1040726. bihlmaier[at]ifo-gmbh.de

IFO bringt erstes Fachbuch zu Fassadenreinigung heraus

Das Buch trägt den Titel „Reinigung und Konservierung von Metallfassaden und -fenstern“. 40 Jahre Berufserfahrung bringt Autor und Mitbegründer des IFO Instituts Hans Pfeifer in die Thematik ein und gibt mit dem Buch sein Wissen rund um Reinigung und Schutz von Fassaden weiter. Das Buch steht ab sofort zum Verkauf und kann über das IFO erworben werden.

Alles rund um das Buch, finden Sie hier: https://www.ifo-gmbh.de/ifo-fachbuch/

Neuer Gesellschafter beim IFO Institut für Oberflächentechnik

Zum Jahresanfang hat der Gesellschafterkreis des IFO-Instituts Marc Holz als neuen Gesellschafter berufen. Marc Holz, seit 20 Jahren für das Institut aktiv und seit vier Jahren Geschäftsführer beim IFO-Institut, wird ab sofort auch als Gesellschafter die Zukunft des unabhängigen Instituts in Schwäbisch Gmünd mitverantworten. Gemeinsam mit Michael Müller, Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter des IFO, teilt er sich die Leitung des weltweit tätigen Prüfinstituts.

Spielraum mit Tücken

Die Anforderungen an eine Oberfläche werden üblicherweise in Werksnormen – am Beispiel der VW-Gruppe – den sogenannten Technischen Lieferbedingungen (TL) in Abhängigkeit der Anwendung und des Oberflächensystems definiert. Um den hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, fordern die Automobilkonzerne von ihren Zulieferern die Einhaltung der festgelegten Anforderungen als Voraussetzung für den Einbau und die Verwendung ihrer Bauteile.

Ihr Ansprechpartner zum Thema:

Andreas Eva (Tel. +49 7171 10407-20, andreas.eva[at]ifo-gmbh.de)

Besser lackieren Podcast mit IFO Geschäftsführer Marc Holz

Im produzierten besser lackieren Podcast erläutert Geschäftsführer Marc Holz die Meilensteine des Prüfinstituts, stellt aktuelle Entwicklungen in den Fokus und verrät, wie Lackierbetriebe konkret unterstützt werden.

Klicken Sie hier, um sich den Podcast anzuhören.

IFO Institut - Innovativ durch Forschung 2020/2021

Das IFO Institut für Oberflächentechnik GmbH wird wiederholt durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit dem Gütesigel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet. Das Gütesigel wurde für das Projekt „KorLe“ vergeben, dass in Kooperation mit der Hochschule Aalen durchgeführt wurde. Die Kurzform „KorLe“ steht für Korrosionsprüfung für den Hybriden Leichtbau und widmet sich der Kombination von CFK (Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) und Aluminium. Die Gefahr der Kombination besteht in der möglichen Bimetallkorrosion zwischen dem Aluminium und den Kohlenstofffasern, was die Korrosionsresistenz der Bauteile verringern würde.

Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen in Deutschland, die in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät. Mit dem Gütesigel würdigt der Stifterverband Unternehmen, die besonderes Engagement in Forschung und Entwicklung zeigen. Weitere Informationen zum Stifterverband finden Sie unter www.stifterverband.org.

VORWEIHNACHTLICHE TRADITION BEI QUBUS UND IFO

Nach diesem ereignisreichen Jahr 2020 besinnen wir uns zur Weihnachtszeit auf Tradition. Auch wenn einiges anders in diesem Jahr ist, finden wir Lösungen, um gemeinsam zu feiern. Unsere Weihnachtsfeier findet aufgrund der aktuellen Situation in neuer Form statt und bei QUBUS und IFO wird eine weihnachtliche Woche zelebriert. 

Die Belegschaft erfreut sich diese Woche an warmem Glühwein und Punsch und weihnachtlichem Gebäck. Nicht fehlen darf der große Weihnachtsbaum im Foyer, unter dem die begehrten Sammeltassen vom Ritzenhoff auf die fleißigen Auszubildenden warten, die diese im Auftrag der Geschäftsführung an die Belegschaft von QUBUS und IFO verteilen.

Zum Weihnachtsfest und Jahresausklang wünschen wir Ihnen – unseren Kunden, Partnern und Interessenten – viel Freude und entspannte Momente. Bleiben Sie gesund!